Buddhistische Gemeinschaft Triratna

Was ist Buddhismus?

Rupa-Padmaloka

Rupa-Padmaloka

In erster Linie ist Buddhismus ein Übungskonzept, das Menschen ermöglicht, glücklicher, zufriedener und liebevoller zu leben.

Buddhismus ist kein Glaubenssystem, sondern ein Weg, der der menschlichen Entwicklung dient. Dieser Pfad der Übung und der spirituellen Entwicklung führt zu einer tieferen Einsicht in die Natur des Lebens und zu der Fähigkeit, mit dieser in Harmonie zu leben.

Seit ca. 2500 Jahren verfeinert die buddhistische Tradition unterschiedliche Methoden, die Menschen helfen, bewusster, liebevoller und weiser zu werden.

Durch ein wirkungsvolles Training, z.B. durch Meditation, wird die menschliche Selbsterkenntnis vertieft. Den Übenden werden Werkzeuge an die Hand gegeben, um sich selbst zu verändern und das eigene Potential besser auszuschöpfen.

Letztendliches Ziel des Buddhismus ist die Erfahrung, die Buddhisten „Erleuchtung“ nennen, die vollständige Einsicht in die Verbundenheit allen Seins, die vollkommene Synthese von Weisheit und Mitgefühl.

Im gewöhnlichen, westlichen Sinne stellt Buddhismus keine Religion dar; es wird kein Schöpfergott verehrt.

Buddhismus hat klare, praktische Grundaussagen: Nichts ist fest und dauerhaft; Handlungen haben eine Rückwirkung auf uns selbst; Veränderung ist möglich.

Der Buddhismus ist ein universelles Übungssystem. Es richtet sich an alle Menschen, unabhängig von Nationalität, Hautfarbe, Geschlecht oder sexueller Orientierung. Der Buddhismus bietet praktische Methoden an (wie z.B. Meditation, ethische Grundsätze, Reflexionen), die Menschen ermöglichen, die volle Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen , sich zu verändern und in wachsender Harmonie mit sich selbst und anderen zu leben.

Weltweit gibt es ca. 350 Millionen Buddhisten, wobei der Anteil der westlichen Buddhisten wächst. Es existieren viele unterschiedliche Formen und Schulen des Buddhismus, doch alle Traditionen sind gekennzeichnet von Gewaltlosigkeit, Freiheit von Dogma, der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und dem unverbrüchlichen Glauben an das unermessliche Potential jedes Menschen.